Valplast Studie der Universitäten Dresden und Breslau

21.03.2014

In einer umfangreichen, werkstoffkundlichen Studie untersuchten die Universitäten Dresden und Breslau die physikalischen Eigenschaften des Valplast Prothesenkunststoffes.

Die Studie verglich dabei einen konventionellen, kalthärtenden PMMA-Kunststoff (Palapress) mit dem flexiblen Prothesenmaterial Valplast. Hierbei wurde die Veränderung der Elastizität, Verfärbung und Oberflächenrauigkeit unter extremer künstlicher Alterung gemessen.

Diese (peer-reviewed) Veröffentlichung erfolgte in der BioMed Research International, einer der am höchsten angesehensten internationalen Magazinen u.a. im Bereich Zahnmedizin, zu erkennen an dem äußerst hohen Impact Factor von 2,88.

Zusammenfassend bewertet die Studie Polyamid 12 als geeigneten Prothesenkunststoff für die kostengünstige und dennoch ästhetische Versorgung mit herausnehmbaren Teilprothesen.

Hier finden Sie die gesamte Studie zum Download (Englisch).

 

Valplast-Modellguss Kombination - Universität Dresden

* Der Weithas-Online-Shop richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Alle Preise verstehen sich exkl. MwSt. und ggf. Versandkosten.

Johannes Weithas KG

Gartenstraße 6
24321 L√ľtjenburg
Postfach 1240, 24319 L√ľtjenburg

Telefon: +49 (4381) 4339
Telefax: +49 (4381) 4369
E-Mail: info@weithas.de

Inhalte jetzt teilen:    
 
55 Jahre Verlässlichkeit